Startseite

CRPS Sachsen-Anhalt
Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe

sachsenanhaltsachsen-anhalt-logo300-gruen-transp

Willkommen auf unserer neuen eigenen Seite

Die Landesgruppe Sachsen-Anhalt wurde am 1. Januar 2015 gegründet. Zweck der Gruppe ist die Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von Menschen, die am Krankheitsbilde CRPS – Morbus Sudeck leiden, Aufklärung der Bevölkerung in Deutschland über Vorbeugung und Behandlung der bisher sehr unbekannten und noch unheilbaren Krankheit mit dem Ziel, deren Chronifizierung zu verhindern und Schmerzen durch die Erkrankung zu lindern.

Wir sind eine aktive Gemeinschaft. Uns verbindet die Erkenntnis, dass die Erkrankung dennoch gute Heilungschancen hat, wenn sie schnell diagnostiziert und intensiv behandelt wird. Unser Motto lautet: Gemeinsam stark. Wir laden darum alle unter CRPS oder bisher nur an den Symptomen leidende Menschen ein, ihre Erfahrungen mit uns zu teilen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, um eine geeignete Diagnostik und Therapie zu finden. Denn leider ist nicht jeder CRPS wie der andere und es gibt Therapien, die bei dem einen sofort helfen bzw. Linderung verschaffen und bei einem anderen sogar zu einer Verschlechterung führen können. Alle auf unserer Website dargestellten Informationen und Hinweise können kein Ersatz für eine ärztliche Untersuchung sein, sondern sollen zu einer guten Arzt-Patienten-Beziehung führen.

Ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitswesens ist die Selbsthilfearbeit. In den Selbsthilfegruppen finden die Betroffenen Verständnis, Rat und Hilfe.

Wir arbeiten gemeinnützig, ehrenamtlich, unabhängig und transparent und verzichten darum auf jegliche Zusammenarbeit mit Herstellern von Medizinprodukten, um Interessenkonflikte und Glaubwürdigkeitsverluste von vornherein zu vermeiden.

Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und durch die Zuwendungen im Rahmen der Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen und der Deutschen Rentenversicherung.

5 comments on “Startseite

  1. Hallo , ich hatte Nov.2014 einen Wegeunfall, habe mir das rechte Handgelenk gebrochen, leide derzeit am Morbus Sudeck, nun ist es soweit, das ich mein Handgelenk nicht mehr bewegen kann und es steif bleibt . Viele Therapien habe ich absolviert. . Ergotherapie 9 Monate 2 mal wöchentlich, Lympdrainage auch 2 mal wöchentlich. , war 6 Wochen zur Reha. habe deswegen mein Arbeitsplatz in der Pflege verloren, habe EM eingereicht und Grad der Behinderung steht noch offen, bin in Psychologischer Behandlung und würde gern wissen ob es im Raum Dessau eine Selbsthilfegruppe gibt. Leider derzeit auch noch an Schmerzen.

    MfG Regina Weymar

    1. In Dessau haben Wir leider noch keine Kreis bzw. Stadt Gruppe.
      In Sachsen-Anhalt gibt es zur Zeit nur den Landesverband.
      Treffen sollen aber nicht nur an einen Standort stattfinden, gerne laden Wir dich zu Veranstaltungen ein.
      Es wäre für uns auch kein Problem wenn du dich an unsere Hotline wendest.

      Mfg Steven Oberstein
      Eine schmerzarme Zeit wünsche ich dir.
      im Namen der
      CRPS Selbsthilfegruppe Sachsen-⁠Anhalt
      CRPS Netzwerk -⁠ Gemeinsam stark.
      CRPS Selbsthilfegruppe Sachsen-⁠Anhalt
      c/⁠o Steven Oberstein, Domstraße 2, 39539 Havelberg
      Telefon: +49 (0)3931 / 686 23 60 ⁠, Email:shg@crps-sachsen-anhalt.de

    2. Hallo, wüßte nicht das es in der Nähe von Dessau eine Selbsthilfegruppe gibt. Ich bin aus Zscherndorf bei Bitterfeld, und habe den Morbus Sudeck seit Mai 2015. War bei 7 Ärzten und der 8te Arzt hat dan festgestellt was ich habe. Therapien habe ich erst seit Oktober 2015 bekommen. Der Morbus Sudeck wurde aber erst am 19.01.2016 von Dr.Peter in Bad Düben richtig diagnostiziert. War dort im Klinikum zur Schmerztherapie. meine Schwellunge und Schmerzen habe ich immer noch. Mein Sprunggelenk wird auch langsam steif. Vielleicht sollten wir uns mal in Verbindung setzen wen es hier keine Selbsthilfegruppe gibt.

      MfG Jürgen Rehfeld

      1. Hallo Jürgen,
        in Sachsen-Anhalt gibt es den Landes Verband, gerne lade ich euch zu einem Treffen ein.

        Für mehr Info kontaktiere uns doch einfach.

        Mfg Steven Oberstein
        Eine schmerzarme Zeit wünsche ich dir.
        im Namen der
        CRPS Selbsthilfegruppe Sachsen-Anhalt
        CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark.
        CRPS Selbsthilfegruppe Sachsen-Anhalt
        c/o Steven Oberstein, Domstraße 2, 39539 Havelberg
        Telefon: +49 (0)3931 / 686 23 60 , Email:shg@crps-sachsen-anhalt.de

  2. Hallo,
    Ich leide seit 02/2009 an der re Hand durch eine OP an Morbus Sudeck. Nach 4 Wochen wurde da noch mal hineinoperiert, denn es wurden die Schmerznerven durchtrennt, mit dem Ziel “ Schmerzfrei“ zu sein. Dann begann die Hölle erst richtig. Oft, sehr oft wollte ich mir die Hand abhacken…die verdammten Schmerzen und zu diesem Zeitpunkt war die Krankheit noch nicht erkannt. Finger steif, jede Berührung extrem Schmerzhaft mit Brechreiz und Unmachsanfälle. Meine Hand sah total unecht aus, wie Plaste so glänzend und mit rotbläuliche Verfärbung, starke schwarze Behaarung an den Fingern und Handrücken, schnell wachsende weiße Fingernägel… Erst nach 3/4 Jahr bekam ich die Diaknose „Morbus Sudeck „. Ich war glücklich endlich einen Namen zu haben, ohne zu wissen was die Krankheit bedeutet. Die Ärztin sagte mir dann was das bedeutet. Leider waren die Ärzte noch nicht so weit wie heute. Damals musste ich viele, sehr vielen Ärzten erklären was Morbus Sudeck ist. Es wurde so viel verklärt gemacht… Wahnsinn!!!
    Heute ist das Handgelenk steif mit allen bekannten Nebenwirkungen, aber die Finger kann ich wieder bewegen. Ellenbogen hat der Sudeck auch guten Tag gesagt und die Schmerzen gehen teilweise bis zur Schulter.
    Mein Problem ist, gute Ärzte zu finden insbesondere im Notfall. Das ist unheimlich schwer. Ich wohne in Niederndodeleben/ Magdeburg. Da suche ich nun Hilfe. Wer kennt gute Ärzte? Krankenhäuser und REHA’s.
    Ich nehme zur Zeit Hydromorphon 16 mg morgens, 8mg Abends und bei Akutschmerzen Temcesic 2 mg, Gabapentin 600mg 3x……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *